10.6.2016. Der Botschafter in Subotica

   Am Freitag, den 10. Juni 2016, besuchte der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Herr Axel Dittmann, den Nationalratsvorsitzenden, Herrn Ing. Laslo Gence Mandler, in seinem Büro in der neuen Gemeinde Subotica.
   Anlass des Besuches des Botschafters war die Besprechung der Entwicklungsmöglichkeiten der bilateralen Beziehungen zwischen den Nationalrat der Deutschen Minderheit und der Deutschen Botschaft.
   Der Vorsitzende des Nationalrates der deutschen nationalen Minderheit berichtete dem Botschafter über die Arbeitsweise und die Aktivitäten des Nationalrats sowie über die Probleme und Schwierigkeiten, die sich diesem stellen. Der Nationalratsvorsitzende hob hervor, dass der Nationalrat eine Stiftung, die „Nemačka fondacija – Deutsche Stiftung“, gegründet hat. Innerhalb dieser soll die Arbeit der deutschen Vereine in der Republik Serbien unterstützt werden. Im Weiteren betonte er auch, dass sich der Nationalrat und die Stiftung an verschiedenen Projektausschreibungen beteiligen, um Mittel für die erfolgreiche Arbeit zu aquirieren.
   Zudem sei die Verjüngung äußerst wichtig für den Nationalrat, so der Vorsitzende, und diese spiegelt sich in der aktuellen Zusammensetzung der Institution wieder.
   Auch wurde die Problematik der Mahnmäler, die noch nicht errichtet wurden, thematisiert. Vor allem ging es hier um das Denkmal Bački Jarak, an deren Errichtung man bereits mehr als 13 Jahre, leider bis dato ohne Erfolg, arbeitet. In diesem Zusammenhang versprach seine Exzellenz der Herr Botschafter, das Problem so schnell wie möglich zu lösen.
   Zu Ende wurde eine gute Zusammenarbeit zwischen der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland und dem Nationalrat sowie weitere zukünftige Treffen dieser Art beschlossen.
   Herr Laslo Gence Mandler dankte dem Herrn Botschafter abschließend für seinen Besuch und wünschte ihm eine gute Reise.
   Seine Exzellenz der Herr Botschafter, betonte, dass es ihm eine große Freude war und der Nationalrat der deutschen Minderheit ein wichtiger Gesprächspartner für die Botschaft ist.


  • Bild_1